Statement des Schulträgers zur Corona-Krise

Liebe Schulgemeinschaft,

noch vor wenigen Wochen kauften wir Konzertkarten, planten unseren nächsten Urlaub oder verabredeten uns mit Freunden. Alles hat sich in kürzester Zeit dramatisch verändert. Das macht Angst.

Als Christen geht es uns da nicht anders. Doch im Gebet dürfen wir unsere Ängste und Sorgen an Gott abgeben. Das Vertrauen auf ihn und seine Hilfe gibt uns Mut und schenkt uns einen inneren Frieden. Wir bitten Gott, uns dabei zu helfen, mit den vor uns liegenden Herausforderungen richtig umzugehen. Danken möchten wir Ihnen allen für den guten und konstruktiven Austausch, das Mitdenken und -helfen und Ihre Gebete.

Der Text, den Dietrich Bonnhoeffer aus der perspektivlosen Gefangenschaft unter der Gestapo schrieb, soll uns in diese herausfordernden Wochen begleiten:

„Von guten Mächten wunderbar geborgen

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen,

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“

 

Gott segne und begleite uns.

Bleiben Sie gesund.

 

Herzlichst

Ihr Schulträger