Sport und Kultur am Garda-See

22 Düsseldorfer Schülerinnen und Schüler sowie 3 Lehrkräfte machten sich am frühen Morgen des 10. Septembers auf die große Reise gen Süden. Ziel: der Garda-See. Doch bereits 30 Minuten später sollte die Reise eine jähe Unterbrechung erfahren. Bevor die Kölner Gesamtschüler/-innen mit ihren Betreuern das Gefährt entern durften, wurde der Bus auf Anforderung der besorgten Kölner Eltern von der Polizei gründlich auf die Verkehrstauglichkeit hin untersucht. Dadurch - und die ein oder andere dann doch längere Pause - war es dann schon dunkel, bevor wir den Gardasee erreichten.

Ab dann verging die Woche wie im Flug: ein flotter Wechsel von Wassersport auf dem Surfbrett, angeleint im Klettersteig, mit Hamburger-Venezianischer Führung in Venedig oder per Drahtesel durch die Hügel, sogar ein neuer Trendsport", die Wanderverweigerung, wurde betrieben. Lediglich die drei Lehrkräfte und zwei einsame Schüler erreichten ihre Ziele. Hundemüde, aber glücklich erreichte am Samstagmorgen unsere Crew mit dem Bus wieder die Heimat.

Marko Schmitt