Scheinbar harmlose Sticheleien

Jeder dritte Jugendliche hat in seinem Freundeskreis schon einmal mitbekommen, dass jemand online fertig gemacht wurde. Um unsere Schüler*innen der 6. und 7. Jahrgangsstufe für einen gesunden und respektvollen Umgang im Netz, aber auch im „real life“ (dt.: im echten Leben) zu sensibilisieren, führte das Berliner Ensemble Radiks am Montag, den 18. November, das Theaterstück Fake oder War doch nur Spaß in der Mensa auf. Die Inszenierung war kurzweilig und spannend, danach schloss sich ein sehr interessantes Nachgespräch mit den zwei Protagonisten an.

Dieses Theaterstück ist Bestandteil unseres Konzepts zur Sozial- und Medienkompetenz in der Sekundarstufe 1. Wir sind dankbar für die finanzielle Unterstützung durch den Elternförderverein des Freien Christlichen Gymnasiums und freuen uns schon auf das nächste Mal!

Text: Andreas Lauer / Bild: Julius Biron