Prima Klima in den 6. Klassen

Am 27. und 28. September fand bei uns in der Jahrgangsstufe ein Projekt statt zum Thema „Prima Klima - soziales Lernen“.

Wir als Klasse haben gelernt, was es heißt, Verantwortung zu tragen: Wir tragen gemeinsam die Verantwortung für unsere Klasse und unsere Zukunft. Wir können genau zwischen dem richtigen und dem falschen Weg unterscheiden.

An den Projekttagen haben wir ein Experiment durchgeführt. Eine Person musste sich auf den Boden hinlegen, mitten in der Klasse. Die anderen Mitschüler sind drumherum gegangen. Wir Mitschüler und die Betreuerin haben gemerkt, dass die Person öfter mal grinste oder kurz die Augen schloss. Nach dem kleinen Experiment fragten wir die Person, wie es ihm nun ging. Die Person fühlte sich kleiner als die anderen, sie fühlte sich ohnmächtig und schwach. Das zeigt, dass viele, die gemobbt werden, sich genauso fühlen – doch das zeigen sie meist nicht.

Außerdem haben wir einen Film über das Thema Cybermobbing gesehen. Es ging um ein Mädchen, deren Bilder im Internet aus Spaß veröffentlicht wurden. Der Junge, der die Bilder hochgeladen hatte, wurde hart bestraft. Wir waren erleichtert, als der Film gut ausging.

Der Name ,,Prima Klima“ kommt von den guten Klima, das die Kindern untereinander haben sollen. Ich fand das Projekt ziemlich hilfreich. Jetzt herrscht hoffentlich ein besseres Klima zwischen den Kindern der Jahrgangsstufe 6.

 

 

Shifte Magsoudi, 6c