Mehr Licht: Neue Technik erleichtert den Unterrichtsalltag

Bereits zum Einzug in den Neubau des Gymnasiums im Jahr 2008 waren alle Unterrichtsräume mit digitalen Tafeln ausgestattet. Im Laufe der Jahre wurden immer wieder Komponenten wie die angeschlossenen Macs, Lautsprecher oder auch Beamer auf einen moderneren Stand gebracht.

In den Sommerferien 2021 fand nun jedoch ein vollständiger Austausch der bisherigen Tafeln statt. Die neuen Systeme bestehen aus einem höhenverstellbaren Whiteboard mit magnetischen Seitenflügeln, einem integrierten Soundsystem, leistungsstarken und langlebigen Laserbeamern und einem AppleTV, über welches der Bildschirm des Lehrer-iPads oder der Schüler-iPads geteilt wird. Die neuen Tafeln erweitern unsere bisherigen Nutzungsmöglichkeiten und wurden von Lehrkräften und Schüler*innen sehr positiv angenommen.

Auch in der Mensa sorgt ein neuer, sehr lichtstarker Hochleistungsbeamer für ein noch besseres, gestochen scharfes Bild auf der Bühne. Wir danken Herrn Dannert, Herrn Tonn, Herrn Herold und dem Hausmeisterteam um Herrn Blum für die reibungslose Installation aller Geräte in den Sommerferien! 

Einen neuen Gerätetyp gibt es auch in der Jahrgangsstufe 8: Dort starten die Klassen erstmals mit iPads. In den letzten Wochen lernten die Schüler*innen systematisch die Möglichkeiten ihres Gerätes kennen, das Schultasche und Geldbeutel deutlich weniger belastet als ein Laptop. 

Der Wechsel auf iPads brachte auch einige Herausforderungen mit sich. Beispielsweise ist die “Classroom-App” noch nicht auf allen Schülergeräten einsatzbereit, aber dank unseres Administrators Sebastian Herold und den Kollegen des IT-Unterrichts konnte schon vielen Schüler*innen geholfen werden.

Auch auf Seiten der Lehrkräfte gibt es eine weitere technische Neuerung: die Einführung der digitalen Klassenbücher. Künftig werden alle Unterrichtsdaten online notiert und bereitgestellt. Das lästige manuelle Zählen der Fehlstunden, das Gegenzeichnen von Entschuldigungen vom Fachlehrer in der Oberstufe und das mühsame Suchen bestimmter Einträge entfällt - genauso wie der meist nicht sonderliche beliebte Klassenbuch-Dienst. 

 

Alexander Bongartz und Hauke Hullen, 27.9.2021