Mediennutzung zwischen Sucht und Hobby

Am Dienstag, den 26. Oktober 2021 fand der Informationsabend „Wie klickt mein Kind online? - Stressthema Internet“ im Freien Christlichen Gymnasium Düsseldorf statt. Der Referent Reemt Itzenga von der Fachstelle für Mediensucht return leitete circa 30 Teilnehmer*innen durch einen informativen und kurzweiligen Abend. Eltern und Erziehungsberechtigte nahmen wichtige Impulse mit:

„Durch diesen Abend sehe ich das Thema aus einer anderen Perspektive: Das Computerspielen ist ein Hobby meiner Kinder, wir räumen jetzt Zeitfenster ein, wie für alle anderen Hobbys auch. Zudem schauen wir öfter zu und lassen unsere Kinder es uns zeigen. Unsere Kinder sind hellauf begeistert und tatsächlich ernten wir durch unser Interesse und Verständnis mehr Rücksicht auf unsere Begrenzungen und deutlich weniger Widerstand. Jetzt ruf ich mal von der anderen Seite in den Wald und plötzlich schallt es auch mit einem freundlichen Klang aus dieser Richtung heraus.“

„Ich fand den Abend sehr informativ und sachlich, ich habe einiges mitgenommen und jetzt versuchen wir, zusammen einiges umzusetzen - ich habe mit meinem Mann und anschließend mit meinem Sohn viele Punkte besprochen.“

„Für die Beziehung zwischen Eltern und Kind ist es sinnvoller, gemeinsame Absprachen für die Medienzeit und Mediennutzung zu vereinbaren statt mit Sanktionen oder Vorurteilen: ‘Du bist ja schon süchtig!’ zu reagieren.“

„Die Veranstaltung war sehr gut, allerdings waren mir zu wenig Männer anwesend.“

Reemt Itzenga führte zudem auch Medienworkshops mit den Schüler*innen der Jahrgangsstufe 8 und 9 durch. Eine Schülerin aus der Jahrgangsstufe 8 berichtet rückblickend:

„Ich fand den Workshop interessant, da man auch mal erfahren konnte, was Eltern über dieses Thema denken. Zudem war es interessant, wie viel wir eigentlich an unseren digitalen Geräten sind und welche Auswirkungen das auf unser Leben haben kann. Wir haben außerdem über Sucht im Gehirn, Mobbing im Internet und die Auswirkungen, die es haben kann, gesprochen.“

Ich danke allen Eltern und Schülern*innen für die positiven Erfahrungsberichte und freue mich schon jetzt auf weitere Workshops und Informationsabende rund um das Thema Medien.

Andreas Lauer

Koordinator für die Vermittlung von Sozial- und Medienkompetenz