Kraft, die uns bewegt – Schulgottesdienst zu Pfingsten 2019

Unter dem Motto „Kraft, die uns bewegt!“ feierten wir am letzten Schultag vor Pfingsten mit allen Schülern und Schülerinnen sowie allen Lehrenden einen gemeinsamen Gottesdienst.
Mit von der Partie war wieder Pfarrer Christoph Breer, der die Dankeskirche für uns geöffnet hatte. In großer Schar ging es dann bei sonnigem Wetter zu Fuß nach Benrath. Dank allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen für die gelungene Organisation!


Die Kirche füllte sich rasch und war, wie Breer begeistert feststellet, bis auf den letzten Platz mit jungen Leuten gefüllt. Viele gestaltete den Gottesdienst mit. Direktor Hübner begrüßte alle, nachdem Frau Linke mit einem klassischen Orgelvorspiel den Gottesdienst eingeleitet hatte. Sie und der von Herrn Lee geleitete Chor sorgten genauso für den „guten Ton“ wie das von Frau Nemecek dirigierte Schulorchester. Neben den auch zum Mitsingen einladenden, von zahlreichen Musizierenden gestalteten Darbietungen hörten wir die von Herrn Lindhorst rezitierte Pfingstgeschichte.

Von Frau Schnauber organisiert, trugen Schüler/-innen vor, wie die Menschen zu Pfingsten Gottes Wort in ihrer Sprache hörten und verstanden: „Wir alle hören diese Leute in unseren Sprachen erzählen, was Gott Großes getan hat“ (Apg. 2,11). Sehr eindrucksvoll zu hören, wie viele Sprachen auch an unserer Schule gesprochen und verstanden werden. Was ein „cooler Typ“ ist und wie der Heilige Geist aus sonst schlaffen und ängstlichen Gestalten wirklich mutige, geistvolle Menschen macht, die seine gute Nachricht anderen weitersagen und vorleben, darum ging es dann in der Ansprache von Pfarrer Breer.

Darüber, wie das konkret im Leben aussehen kann, wusste Susannah Sando (Q1) spannend zu berichten. Anschließend leiteten uns Herr Lauer und einige Schüler/-innen im Fürbittengebet und Vaterunser. Mit gesprochenem und gesungenem Segen, dazu einem Orgelspiel waren wir gut auf die Kurzferien eingestimmt.

Wolfgang Heinrichs