Kostbares Wasser: Tombola und Parcour bei Unicef-Aktion

Wasser ist das wohl kostbarste Gut, dass wir auf Erden haben - und überraschend selten: Zwar sind 71% unserer Erde mit Wasser bedeckt, aber weniger als 1% davon ist trinkbar. Dies ist von größerer Bedeutung, wenn wir bedenken, dass ein Mensch gut einen Monat ohne Essen, jedoch nur eine Woche ohne Trinken überleben kann.

Somit war es besonders wichtig, dass in diesem Jahr das „UNICEF JuniorTeam Langenfeld-Monheim-Hilden“ anläßlich des jährlich stattfindenden Weltwassertags am FCG über diese Themen informiert hat.

Dieser Tag findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt, immer unter einem anderen Thema: Dieses Jahr „Niemand zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle“. Am FCG wurde deswegen an diesem Tag eine Tombola veranstaltet und ein Parcour organisiert, bei dem man Kanister mit Wasser tragen musste, so wie es viele Kinder auf der Welt täglich mehrere Stunden machen müssen, um an die nächste saubere Wasserquelle zu gelangen. Zur Teilnahme an der Tombola haben die Schüler ein Quiz mit Fragen über die Situation des Wassers auf der Welt ausgefüllt. Die Gewinner erhielten einen Sportbeutel mit kleineren Geschenken von UNICEF.

Georg Loer, Q2