Großes Kino: Französischkurse gönnen sich ein "Sprachenbad"

„Großes frankophones Kino, Spaß und Emotionen“ warten auf die Besucher der „Cinéfête“, dem alljährlichen Filmfestival, das zum 19. Mal stattfand und bei dem in Düsseldorf, wie in vielen anderen Städten auch, acht verschiedene Filme gezeigt wurden.

In diesem Jahr besuchten die Franzosen der Klassenstufe 8 und der EF Anfang Juni bei drückender Hitze die Blackbox des Filmmuseums in der Altstadt, um sich ein „Sprachenbad“ zu gönnen. Zum Glück gab es bei beiden Filmen Untertitel!

„Kiss and cry“ erzählt die Geschichte einer jungen Eiskunstläuferin auf der Suche nach sich selbst - alles in Jugend- und Umgangssprache, was für einige Zuschauer gewöhnungsbedürftig war.

Dagegen stellt „Ein Sack voll Murmeln“ die Verfilmung eines Romans dar, der zur Zeit der deutschen Besatzung Frankreichs spielt und mit eindrucksvollen Bildern und spannender Handlung aufwartet.

Beides hat sich gelohnt, so dass es bestimmt nicht der letzte Besuch bei Cinéfête war - à la prochaine!

Anja Hebeker