Englisch

Die internationale Verkehrssprache Englisch hat eine besondere Bedeutung als Unterrichtsfach: der Unterricht soll Schüler*innen befähigen, auf Englisch zu kommunizieren – mündlich wie auch schriftlich. Aus der Grundschule und dem Alltag bringen die Kinder Vorwissen mit, dass wir in einer ersten Übergangsphase auf einem gemeinsamen Level zusammenführen. Daher gestalten wir die Übergangsphase und ermöglichen unseren 5.-Klässlern, da mit dem Lernen anzufangen, wo sie individuell aufgehört haben. Deshalb bereiten wir eine mündliche Prüfung vor, die die erste Klassenarbeit ersetzt, um so der Einführung der Schriftsprache genügend Zeit geben zu können. Die Lernzeit bietet den Raum für vertiefendes individuelles Üben und den Einstieg in kleinere Projektarbeiten.

In der gesamten Sek I bieten vielfältige Gruppenarbeiten die Möglichkeit, immer wieder echte Gesprächsanlässe auf Englisch zu schaffen und Gelerntes anzuwenden. Das Prinzip der Einsprachigkeit ist uns wichtig, wird aber bei Bedarf für Erläuterungen zur Grammatik durchbrochen.

Der Unterricht in der Sek II vertieft die thematische Auseinandersetzung mit Literatur und Sachtexten in Grundkursen oder Leistungskursen – Englisch ist in allen Jahrgangsstufen bis zum Abitur verpflichtend. Zu unseren Exkursionen in der Oberstufe gehören Besuche des englisch-sprachigen Theaters, z.B. im Globe Theatre in Neuss.

Und Englisch ist auch die gemeinsame Sprache bei den Begegnungen der Schüler*innen des Israelaustausches, den die Schule seit vielen Jahren pflegt.

Mit einer Schule in Stockport (Nähe Manchester) gibt es seit 2021 ein gemeinsames Schüleraustausch-Projekt. Für die Oberstufe ist die Teilnahme an einem europäischen Comeniusprojekt mit verschiedenen nicht-englischsprachigen Ländern in Planung, bei dem Englisch als Lingua Franca eingesetzt wird.