Balladenprojekt: Kino im Kopf

In den Genuss nagelneuer Studiomikrophone kam die 7c: Als erste Lerngruppe konnte sie mit Hilfe der neuen Geräte ihr Balladen-Projekt realisieren.

In Partnerarbeit hatten sich die Schüler*innen eine Ballade ausgesucht, eine sinnvolle und dramatische Vortragsweise erarbeitet und anschließend eingesprochen. Die Aufzeichnungen ergänzten die junge Dichter*innen dann mit passenden Soundeffekten oder Hintergrund-Melodien.

So lernten sie ganz praktisch, mit sprachlichen und technischen Mitteln beim Hörer ein „Kino im Kopf“ zu erzeugen. Zusammen mit einem Projekttagebuch und schriftlicher Reflexion ersetzt die vertonte Ballade eine Klassenarbeit.

Hauke Hullen