Wie gut ist der Uedesheimer Rheinbogen für Landwirtschaft geeignet?

„Der Niederschlag ist ausreichend.“ - „Es gibt fruchtbaren Boden.“ - „Das Hochwasser kann die Ernte kaputt machen.“

Diese und andere Hypothesen stellten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7c auf einer Exkursion zum Thema „Landwirtschaft in den gemäßigten Breiten“ auf. Untersuchungsraum war der Uedesheimer Rheinbogen, ein landwirtschaftlich genutztes Gebiet im Neusser Süden.

 

Anhand von Bodenproben, Fruchtbestimmungen, Kartierungen und weiteren Materialien überprüften die Schülerinnen und Schüler diese Vermutungen – und konnten feststellen, dass dieses Gebiet sehr gut für den landwirtschaftlichen Anbau geeignet ist.

Kai Regener