Vizemeister im Volleyball: Verletzung stoppt Lehrerteam im Finale

Das zu letztem Jahr geschrumpfte Lehrer-Volleyballteam des FCG zog aus, um beim Kampf um die Stadtmeisterschaften mitzuspielen.

Da in diesem Jahr viele der Leistungsträger nicht antreten konnten, hat sich das aktuelle Team (Marko Schmitt, Liv Marquaß, Lena Ding, Michael Stenzel, Sabrina Küpper, Tobias Lange und Veit Reiß) erst am selbigen Tag zusammengefunden.

Wir nutzten die Gelegenheit und sahen es als Möglichkeit, uns zu beweisen. Bereits im ersten Spiel wurde klar, dass wir dank Marko, Liv und Tobias ein Bollwerk der Kompetenz hatten, um das die anderen rotieren durften. Somit schlugen nicht nur die Schmetterbälle, sondern auch unsere Lust am Gewinnen ein wie eine Bombe. Das Team hatte mit einigen schweren Partien und zeitweise auch Rückständen zu kämpfen, konnte sich aber bis ins Finale durcharbeiten.

Die Spannung des Finales entlud sich leider in Marko Schmitts Oberschenkel, sodass dieser eine Pause einlegen musste. Von diesem Rückschlag konnte sich das Team im ersten Satz nicht erholen, woraufhin zahlreiche Bälle und somit der erste Satz verschenkt wurden. Im zweiten Satz blühte das FCG-Team noch mal auf und lieferte sich ein nervenaufreibendes Spiel, welches nach zahlreichen Verlängerungen in der Summe aber dennoch an die Hulda-Pankok-Gesamtschule ging.

Somit wurde das FCG Vize-Stadtmeister und hat seinen Blick auf nächstes Jahr gerichtet, in dem wir hoffentlich wieder in voller Stärke antreten können.

Veit Reiß