Unser Leitbild

Leitbild
Wer wir sind – was wir wollen

Präambel
Wir sind eine staatlich anerkannte Ersatzschule im Düsseldorfer Süden. Unser Gymnasium ist an die staatlichen Richtlinien und Prüfungsordnungen gebunden und führt nach acht Jahren zum Abitur. Das Kollegium besteht aus Pädagoginnen und Pädagogen, die an Jesus Christus glauben und sich an seinem Vorbild orientieren. Die folgenden Leitlinien beschreiben keinen Status quo, sondern die Richtung, in die wir uns entwickeln.

Dafür stehen wir
Unser gemeinsames Leben und Arbeiten ist von der Beziehung zu Jesus Christus bestimmt. Auf dieser Grundlage vermitteln wir unseren Schülerinnen und Schülern lebensbejahende und Orientierung stiftende Werte. So hat für uns jeder Mensch als ein von Gott geliebtes und gewolltes Geschöpf seinen eigenen und unverwechselbaren Wert. Deshalb geben wir der Vielfalt in unserem Schulleben Raum und ermutigen dazu, selbstständig Verantwortung für sich und den Anderen zu übernehmen. Dies gelingt, indem wir respektvoll miteinander umgehen.

Was wir bieten
Wir erteilen qualifizierten Fachunterricht in einem breiten Fächerkanon. Hierzu nutzen wir auch gerne Lernorte außerhalb der Schule (Exkursionen, Kursfahrten etc.). Eine Vielzahl von teils außerunterrichtlichen Aktivitäten ermöglicht einen wertvollen Blick über den Tellerrand.

Die Schule bietet Zeiten und Räume, in denen neben akademischer Bildung auch persönliche Entwicklung in Beziehung gelingen kann. Als Ganztagsgymnasium garantieren wir eine verlässliche Betreuung. Berufsorientierte Schulungen und Praktika in verschiedenen Jahrgangsstufen bereiten die Schülerinnen und Schüler auf die Arbeitswelt vor.

Unsere Schülerschaft
Wir sind offen für Menschen unabhängig von Herkunft und Weltanschauung, die unsere Werteorientierung respektieren. Wir erkennen das Potential der Schülerinnen und Schüler und begleiten sie relevant und gewinnbringend bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit.

Unsere Stärken
Unser Kollegium versteht sich als Team von qualifizierten, engagierten und aufgeschlossenen Lehrkräften, die gut miteinander vernetzt sind und sich gegenseitig unterstützen. Wir nehmen uns viel Zeit für die persönlichen Begegnungen und die Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler. Unsere unterschiedlichen Talente und Biographien erleben wir als Bereicherung und bringen diese in den Schulalltag ein.

Wir lassen uns auf gesellschaftliche Herausforderungen und Veränderungen ein und suchen gemeinsam mit Eltern und Schülerinnen und Schülern Wege, die Schule weiterzuentwickeln. Dabei integrieren wir Tradition und Moderne in unseren Alltag, indem wir Bewährtes bewahren und Neues auf Zukunftstauglichkeit überprüfen.

Gelingendes Lernen
Wir verstehen ganzheitliche Bildung als eigeninitiatives, sinnhaftes, begeisterndes und angstfreies Lernen. Auf der Grundlage von Faktenwissen gelangen Schülerinnen und Schüler zu einer eigenständigen Beurteilung und übernehmen Verantwortung für sich und ihre Umwelt. Durch eine umfassende Bildung möchten wir erreichen, dass sie die Schule schließlich als weltoffene, gereifte und verantwortungsvolle Persönlichkeiten verlassen – mit fundiertem, vernetztem Wissen, vorbereitet auf Familie und Gesellschaft, selbstbewusst als Frau oder Mann, ausgestattet mit sozialen Fähigkeiten wie Mitgefühl, Höflichkeit, Ehrlichkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Toleranz.

Unsere Ressourcen
Unser Kollegium schöpft seine Kraft aus der Beziehung zu Gott, die in einer Vielfalt christlicher Glaubensformen unterschiedlicher Konfessionen zum Ausdruck kommt. Daraus erwächst ein starkes Wir-Gefühl. Wir erleben an gelungenen Schülerbiographien, dass unser Handeln Auswirkungen hat. Der vertrauensvolle Austausch zwischen Träger, Schulleitung, Kollegium, Eltern und Schülerinnen und Schülern ist uns wichtig. 

Wir wissen uns vom Elternverein unterstützt und gestalten das Schulleben gemeinsam. Das Engagement und die Talente unserer Schülerschaft fließen wie selbstverständlich in unseren Schulalltag ein, sie bereichern uns und fordern uns heraus, Schule für die nächste Generation zu entwickeln.

Unser Träger ermöglicht uns, effektiv zu arbeiten, indem er Infrastruktur und Inventar bereitstellt und auf den neuesten Stand bringt. Wir nutzen ein medial gut ausgestattetes, modernes Schulgebäude. Mensa und Selbstlernzentrum tragen zu einem gelungenen Ganztagsschulbetrieb bei.

Was wir erreichen wollen
Ziel des Freien Christlichen Gymnasiumsist es, dass unsere Schülerinnen und Schüler einen bestmöglichen Schulabschluss erreichen. Wir tragen dazu bei, dass sie zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern werden, die Konflikte durch gewaltfreie Kommunikation lösen sowie Eigeninitiative und Zivilcourage zeigen. Wichtig ist uns dabei die gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Wir ermöglichen Lehrerinnen und Lehrern, ihre Begabungen zu entfalten und sich weiterzuentwickeln. Ein weiteres Ziel ist es, Studierende und Referendarinnen und Referendare erfolgreich auszubilden. Als Organisation wollen wir in unserem Umfeld positive und sinnvolle Impulse setzen.

Wir vertrauen darauf, dass Kreativität, Innovation und Authentizität wesentliche Merkmale einer von Hoffnung geprägten Kultur sind, in der wir die uns anvertrauten Menschen in Liebe begleiten wollen.