Prayday: Schule durch Gebet verändern

Am Mittwoch, 22. November, fand der diesjährige Prayday statt. Das Interesse der Schüler war sehr groß, so dass sich mehr als 100 Jugendliche zu Beginn des zweiten Unterrichtsblocks im Selbstlernzentrum einfanden.

Melanie Harendt, Regionalreferentin der Schüler SMD, ermutigte die Schüler in der Andacht dazu, die Schule durch Gebet und Nächstenliebe zu verändern.

Danach hatten die Schüler Zeit, verschiedene Stationen zu besuchen, die von Lehrkräften und der Klasse 6b gestaltet wurden: eine Gerechtigkeitsaustellung, die u.a auf Menschenhandel aufmerksam machte, einen Kreativraum, einen Segnungsraum mit dem Angebot der Handwaschung, einen Fürbittenraum für die Welt und einen Gebetsgarten, wo Schüler Gebetskerzen für ihre Freunde und Familie anzünden konnten.

Ich bin wirklich dankbar für diese tolle Erfahrung!

Andreas Lauer