Physik-LK besucht Teilchenbeschleuniger in Hamburg

Früh ging es los: Um 7 Uhr trafen wir, die Schüler des Physik-LKs der Q1, uns mit müden Gesichtern am Hauptbahnhof. Doch nach der langen Zugfahrt nach Hamburg waren wir dann alle endgültig wach und voller Vorfreude. Etwas verspätet kamen wir dann an.

Wir waren zuerst bei „DESY“ und bekamen eine umfangreiche Einführung in die Materie der physikalischen Strahlungen. Und dann durften wir das Gelände endlich besichtigen und haben bei unserem Rundgang allerhand über die laufenden Experimente erfahren. Auch in den Tunnel konnten wir, der das Herzstück der Anlage bildet und in dem Teilchen auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter zu „XFEL“, dem neuen Röntgen-Freie-Elektronen-Laser. Auch hier besichtigten wir den Tunnel, in dem die Rohre verlaufen, durch welche die Teilchen schießen. Wir durften nur hinein, da dieser Teil des Tunnels noch nicht in Betrieb genommen war. Andernfalls hätten wir nicht in die Nähe gekonnt, da Elektronen und Röntgenstrahlung extrem energiereich sind. Gegen Abend saßen wir dann alle wieder hundemüde, aber glücklich im Zug nach Hause.

Marlies Fuge, Q1