aktuelle Berichte

Die neue Ausgabe der Pop-up ist da! Natürlich dreht sich (fast) alles um Weihnachten: Deko, Snacks, Geschenke- und Basteltipps, aber auch Interviews mit Schülern, die einen Tag vor oder sogar an Heiligabend selbst Geburtstag haben.

Unsere "Auslandskorrespondentin" Theresa Thunnissen berichtet von ihrem Alltag im englischen Internat, die Oberstufenschüler von der Theater-...weiterlesen

Einen konzertanten Adventsabend bescherten uns Schülerinnen und Schüler mit ihren musikbegeisterten Pädagogen am 14. Dezember in der Aula. Der bis auf den letzten Platz gefüllte Raum war von Frau Nowicka-Koth festlich-adventlich geschmückt.

Es ist schon imposant, was die jungen Musiker/innen und Sänger/innen zu Gehör bringen. Begleitet werden sie von einigen engagierten Lehrer...weiterlesen

Wolf und Schaf, Rabe und Fuchs – diese Fabeltiere und ihre Geschichten sind schon seit der Antike bekannt. Die Schüler der 6a erzählten die Fabeln im Deutschunterricht neu, malten passende Bilder dazu und ließen ihre Werke drucken. Nun kann sich jeder über eine elegante Broschüre als Erinnerung an ein interessantes literarisches Projekt freuen.

Hauke Hullen

...weiterlesen

Die 7a untersucht und produziert falsche Nachrichten

Im Zeitalter von Cybermobbing sowie Manipulationsvorwürfen in den Medien ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass es Informationsquellen gibt, die seriös informieren und andere, deren Funktion es lediglich ist, „ likes “ zu bekommen und zu manipulieren. Doch kann man Lügen – fake news – einfach so produzieren, sodass der Leser gar nicht bemerkt, dass er einer Lüge aufgesessen ist...weiterlesen

Elf Schüler, zwei Lehrer und ein Praktikant flogen vom 05.-14. November nach Israel. Die Reise begann um 4 Uhr morgens. Dass alle pünktlich waren, war ein Wunder. Nach 4,5 Stunden Flug und zwei Stunden Zugfahrt waren wir dann endlich in Nahariya angekommen und konnten unsere ganze arabische Familie kennenlernen. Diese waren direkt sehr höflich und gastfreundlich.

Am zweiten...weiterlesen

Mit der neuen Klassenleitung, Herrn Regener und Frau Sievers, und einigen begleitenden Oberstufenschülerinnen fuhr die neu zusammengesetzten 8a nach den Herbstferien auf „Klassenstartfahrt“. In einem Selbstversorgerhaus in Kerken wurde selber gekocht – und anschließend auch geputzt und aufgeräumt. Bei viel Spiel und Spaß verloren die Klassenlehrer das „Schlag das ReSi“-...weiterlesen

Am Mittwoch, 22. November, fand der diesjährige Prayday statt. Das Interesse der Schüler war sehr groß, so dass sich mehr als 100 Jugendliche zu Beginn des zweiten Unterrichtsblocks im Selbstlernzentrum einfanden.

Melanie Harendt, Regionalreferentin der Schüler SMD, ermutigte die Schüler in der Andacht dazu, die Schule durch Gebet und Nächstenliebe zu verändern.

Danach...weiterlesen

Weihnachten im Schuhkarton

35 Pakete wurden dieses Jahr für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" am Freien Christlichen Gymnasium gepackt. Alleine oder in Gruppen konnte man Nützliches und Schönes für in Armut lebende Kinder in Osteuropa zusammenstellen. Herr Zahn brachte die Päckchen anschließend zur Sammelstelle in Düsseldorf. Von dort aus werden sie dann auf große Reise gehen und für strahlende...weiterlesen

Stimmen die Vorurteile über den „Ghetto-Stadtteil“? Welche Architektur gibt es? Wie ist mein persönlicher Eindruck von diesem Ort?

Zum Thema „Segregation“, also dem Prozess, dass gleiche Bevölkerungsgruppen konzentriert an einem Ort leben, exkursierten der Grund- und Leistungskurs Geographie der Q1 am 24. November nach Köln. Im Stadtteil Chorweiler wurden Ergebnisse des...weiterlesen

Ein grundlegendes Modell der Geographie sind die fünf „Daseinsgrundfunktionen“: wohnen, sich versorgen, sich erholen, sich bilden und arbeiten. Wo und wie sich diese Funktionen im Umfeld des Freien Christlichen Gymnasiums befinden, stellten die Schülerinnen und Schüler der 5d bei einer Stadtteilexkursion Anfang Dezember fest. In Reisholz und Hassels wurde an verschiedenen Standorten...weiterlesen

Der Tag der Offenen Tür Ende November war prächtig besucht: viele große und kleine Besucher verschafften sich einen Einblick in das Leben und Lernen an unserer Schule. An jeder Ecke präsentierten Schüler Ergebnisse aus dem Unterricht: naturwissenschaftliche Experimente, Projekte aus den Laptopklassen, Theaterstücke und Musik; außerdem stellten sich die Schülervertreter vor und die Q2...weiterlesen

Am 8. November nahmen die 7.-Klässler Kaito Beulen, Lennart Hajmasi, Kilian Schiller, Vincent Schmidt, Gero von Schmiedeberg und Tim Teurlings an den Stadtmeisterschaften im Tischtennis teil.

Nachdem sie sich in der Gruppenphase klar gegen starke Gegner durchgesetzt hatten – die Jungs gewannen gegen alle drei Gegner – erreichten sie das Finale.

Dort mussten sich die...weiterlesen

Am 3. November sind wir für das Projekt „Politik, wir müssen reden” des Studentenforums im Tönissteiner Kreis nach Berlin gefahren. Die Bewerbung für dieses Projekt lief über den Geographie-LK. Nach unserer verspäteten Ankunft bekamen wir eine Führung durch das ARD-Hauptstadtstudio, direkt gegenüber vom Bundestag. So konnten wir verschiedene Mitarbeiter und Moderatoren der ARD...weiterlesen

Am letzte Schultag vor den Herbstferien erlebten alle Schüler des FCG den Reformationsgottesdienst in der Benrather Dankeskirche. Das Kirchenschiff war bis zur letzten Bank gefüllt - das passiert sonst nur zu Weihnachten. Viele Schüler wirkten aktiv an der Gestaltung des Gottesdienstes mit, sei es im Chor, im Orchester oder in der Theatergruppe. "Das war auch für mich ein Highlight",...weiterlesen

Der richtige Umgang mit Medien stand in den vergangenen Monaten im Fokus vieler Jahrgangsstufen. In den Klassen 8 und 9 fanden Präventionsveranstaltungen zur Mediennutzung statt, in anderen Jahrgängen sind die Medienscouts unterwegs und vor den Sommerferien gab es eien gut besuchten Elternabend zum Thema Mediensucht.

Ein Webinar, also ein Online-Seminar, zum Thema "...weiterlesen

Im Juni 2017 wurde das FCG ausgezeichnet mit dem Zertifikat „Lernpotenziale – individuell fördern am Gymnasium.“ Doch was bedeutet diese Auszeichnung – und wie geht es weiter?

Seit 2015 engagieren wir uns in dem Projekt „ LERNPOTENZIALE - individuell fördern im Gymnasium“ und haben dabei erfolgreich das schuleigene Projekt STUDIENZEITEN/LERNZEITEN entwickelt. Anlass für dieses...weiterlesen

Im niederländischen Wattenmeer auf dem Dreimaster „Linde“ verbrachte der Geographie-Leistungskurs seine Studienfahrt: 23 Schülerinnen und Schüler segelten von Harlingen unter anderem nach Vlieland, Terschelling und Texel.

Grundlagen der geographischen Bedingungen vor Ort (Was ist das Wattenmeer? - Wie entstanden die friesischen Inseln? - Wie funktionieren Ebbe und Flut?), aber...weiterlesen

Der Pädagogik-LK war auf dem IJsselmeer unterwegs

Es ist noch gar nicht lange her, da stand unsere reisebegeisterte Lehrerin, Frau Miele-Klitz, vor uns und referierte, inspiriert durch den Pädagogen Kurt Hahn, über Erlebnispädagogik. Es sollte nicht lange dauern, da folgte auf die Theorie die Praxis und der Pädagogik-Lk stach in See. Um 5.45 Uhr am Morgen des 4. Septembers 2017 sammelte sich eine leicht verschlafene Gruppe von SchülerInnen...weiterlesen

Der Deutsch-Lk war in Spanien unterwegs

Was liegt näher als eine Fahrt nach Spanien, wenn der Deutsch-LK bei Herrn Lindhorst immer nur Spanisch versteht? So brachen Anfang September 20 Kursteilnehmer mitsamt des Kursleiters in Begleitung von Frau Ding vom herbstlich anmutenden Düsseldorf ins sommerliche Barcelona auf, um die Kultur einer Weltstadt zu erkunden.

Untergracht waren wir im Herzen Barcelonas in direkter...weiterlesen

Lehrerdelegation aus Russland und Kasachstan besucht das FCG

Wie geht man im Unterricht individuell auf Schüler ein? Wie können Disziplinprobleme konstruktiv gelöst werden? Unter welchen Bedingungen ist Inklusion möglich? Und wie können neue Strukturen eingeführt und umgesetzt werden? Mit diesen Fragen besuchten Lehrkräfte aus Russland und Kasachstan Schulen in Deutschland. Am Mittwoch waren sie im FCG zu Gast, beobachteten den Unterricht,...weiterlesen

Mit ungewöhnlich großen Ohren begrüßte Schuldirektor Rolf Hübner am ersten Schultag die Schüler und Schülerinnen der vier neuen Eingangsklassen: Aufmerksames Zuhören ist wichtig, um zu lernen, aber auch, um gemeinsam gut leben zu können.

Hübner versprach, dass die Schulleitung immer ein offenes Ohr für die Belange der 5.-Klässler haben werde. Symbolträchtig war auch der...weiterlesen